Arbeitslosenreport NRW

Der Arbeitslosenreport NRW berichtet quartalsweise von den Entwicklungen am Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen. Im Fokus stehen die Themen Arbeitslosigkeit, Langzeitarbeitslosigkeit, Arbeitsmarktpolitik, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Armut und prekäre Beschäftigung. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunkt, mittels konstant fortgeschriebener Kennzahlen werden zudem mittelfristige Entwicklungen sichtbar gemacht.

Der Arbeitslosenreport NRW ist ein Kooperationsprojekt der Freien Wohlfahrtspflege NRW und dem Institut für Sozialpolitik und Arbeitsmarktforschung (ISAM) der Hochschule Koblenz.

Hier finden Sie alle Ausgaben des Arbeitslosenreports NRW, die ab 2020 erschienen sind, in digitalisierter Form sowie zusätzlich als Flyer mit dazugehörigem Datenblatt mit regionalen Zahlen zum Herunterladen. Die Ausgaben vor 2020 können Sie in unserem Archiv herunterladen.

08.04.2020
Arbeitslosenreport NRW 1/2020: Teilhabechancengesetz - Erste Bilanz

Ein Jahr nach Inkrafttreten nahmen im Januar 2020 laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit in NRW knapp 12.300 Personen an einem der Instrumente des Teilhabechancengesetzes teil. Die geplante Zielgröße des NRW-Arbeitsministeriums von 15.000 Teilnehmenden wurde damit zu ca. 82 Prozent erreicht. Vor allem im letzten Quartal hat die Aufnahme neuer geförderter Arbeitsverhältnisse jedoch an Dynamik verloren. Die Wohlfahrtsverbände in NRW ziehen deshalb eine gemischte erste Bilanz.
...