Stellungnahme zum Gesetz zur qualitativen Weiterentwicklung der frühen Bildung

Die Freie Wohlfahrtspflege NRW sieht weiter erheblichen Änderungsbedarf am Gesetzentwurf für eine Reform des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz). Insbesondere fehlen den Einrichtungen 570 Millionen Euro für Instandhaltung, Verwaltung und weitere Sachkosten. Kritisch gesehen wird auch die Elternbeitragsfreiheit für ein zweites Kindergartenjahr.

09.10.2019