Direkt zum Inhalt der Seite springen

Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. | Einführung

Weil sozial relevant ist. #mitwählen

Am 15. Mai 2022 stimmen die Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen darüber ab, wer in den nächsten vier Jahren die Richtung der Politik vorgibt und die Regierungsverantwortung wahrnimmt. Gewählt wird ein neuer Landtag.

Die LAG Freie Wohlfahrtspflege eint vor dem Hintergrund unserer unterschiedlichen weltanschaulichen und konfessionellen Orientierungen die Überzeugung vom Wert der Vielfalt, des Vorrangs der Initiative von unten und der Notwendigkeit des sozialen Ausgleichs in unserer Gesellschaft.

Deswegen ist es uns ein Anliegen, dass

  • bei der Wahlentscheidung jedes und jeder Einzelnen soziale Themen und Fragen angemessen berücksichtigt werden.
  • Menschen ihr Wahlrecht ausüben und für eine der demokratischen Parteien ihre Stimme abgeben.

Die LAG und die sie tragenden Wohlfahrtsverbände verstehen sich als gesellschaftliche Kräfte und politische Akteure. Wir sind nachhaltig interessiert am Fortbestand der Demokratie und als agieren daher als Anwalt für benachteiligte Menschen, für die bestimmte sozialpolitische Themen existenziell sind.

In dieser Kampagne haben wir seinige soziale Fragen ausgewählt und kommunikativ zugespitzt.

Unsere Botschaften:

  • Gute Pflege lohnt sich
  • Endlich gleich gut lernen
  • Kein Kommerz mit Kranken
  • Kein Wohnklo mit Luxus-Miete
  • Kein Kind verdient Armut
  • Jugend braucht Chancen
  • Offener Ganztag – ohne Lücken!
  • Heimat ohne Grenzen denken
  • Ein soziales NRW. Auch morgen.

Nutzen Sie gerne unsere Materialien, verbreiten Sie die Posts in den Sozialen Medien, setzen Sie die Header auf Ihren Webseiten ein, vor allem aber:

Gehen Sie #mitwählen.

Weil sozial relevant ist.