Stellungnahme zur Anhörung durch den Haushalts- und Finanzausschuss zum Haushaltsgesetz 2021 (Gesetzentwurf der Landesregierung, Drucksache 17/11100)

Die Corona-Pandemie hat allen Einwohnern des Landes NRW sowie allen Mitarbeitenden in Verwaltungen, Politik, Vereinen, Wirtschaftsunternehmen sowie den Diensten und Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege viel abverlangt und diese Situation hält unbegrenzt an. Die Belastung für die unterschiedlichen Personen- und Arbeitnehmergruppen war und ist sehr unterschiedlich und schwankt zwischen der Sorge um die Existenz (Kurzarbeitergeld, Entlassung aufgrund des veränderten Arbeitsanfalls z. B. in der Gastronomie, Reisebranche, Kultur) und einer Überlastung im Arbeitsalltag z. B. in der Pflege.

26.10.2020