Dr. Frank Joh. Hensel ist neuer Vorsitzender - Amtswechsel bei der Freien Wohlfahrtspflege NRW

30.12.2019

Düsseldorf/Köln, 30.12.2019. - Mit dem Beginn des Jahres 2020 ist Dr. Frank Johannes Hensel, Direktor des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln, neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen. Turnusgemäß übernimmt er das Amt von Christian Heine-Göttelmann, Vorstand der Diakonie RWL.

Der 1963 in Wuppertal geborene Frank Joh. Hensel ist seit 2005 Direktor des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln. Dem Vorstand der LAG Freie Wohlfahrtspflege gehörte er 2010/2011 und dann ununterbrochen seit 2014 an. Die Mitgliederversammlung der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in NRW hatte Hensel im September für die Jahre 2020 und 2021 zu ihrem Vorsitzenden gewählt.

Hensel forderte mehr politischen Rückhalt für Schwache und Benachteiligte. „Die Wohlfahrtsverbände in NRW ergänzen, stützen und entlasten den Staat in wesentlichen Bereichen der Daseinsvorsorge“, sagte er. Von der Politik erwarte man, „diesen Wirkfaktor für das Gemeinwohl in einer freiheitlichen Gesellschaft zu schützen“. Denn weder Staat noch freier Markt könnten das sozialstaatliche Fundament für eine Gesellschaft mit Zukunft alleine gewährleisten. „Bei gesellschaftlichen und politischen Fliehkräften hält die Freie Wohlfahrtspflege dagegen und zusammen“, betonte Hensel.

Dr. Frank Joh. Hensel und Christian Heine-Göttelmann

Foto: Ann-Kristin Herbst, Diakonie RWL