„Gemeinsam Demokratie stärken“: Bündnis ruft zur Kommunalwahl auf

Ein breites gesellschaftliches Bündnis ruft die Bürgerinnen und Bürger des Landes zur Teilnahme an den Kommunalwahlen und Integrationsratswahlen am 13. September 2020 auf. Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Freie Wohlfahrtspflege unterstützt die Initiative des Deutschen Gewerkschaftsbunds NRW und des Landtags Nordrhein-Westfalen mit dem Titel „Gemeinsam Demokratie stärken“.

01.09.2020

„Bestimmen Sie mit, arbeiten Sie mit, sorgen Sie für Ihre Zukunft, gehen Sie wählen und sorgen Sie dafür, dass in Zukunft auch das Soziale in diesem Land einen großen Stellenwert hat!“, fordert der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Freie Wohlfahrtspflege Dr. Frank Johannes Hensel in einer Videobotschaft. Die Freie Wohlfahrtspflege trete ein für ein Miteinander“ sagt Hensel über die Beweggründe für die Unterstützung der Initiative. „Wir befriedigen nicht Gesellschafter, wir befrieden Gesellschaft“, so der LAG-Vorsitzende.

In dem Wahlaufruf heißt es unter anderem:

„Durch die aktuellen Herausforderungen – ob Covid-19-Pandemie oder Klima- und demografischer Wandel – müssen die Lebensverhältnisse in unseren Städten und Gemeinden zukunftssicher ausgerichtet werden.

Jede Stimme für demokratische Bewerberinnen und Bewerber ist eine Stimme für Demokratie und Ehrenamt. Jede Stimme zählt für Toleranz, Vielfalt und Zusammenhalt. Wir bitten Sie daher: Gehen Sie zur Wahl, geben Sie Ihre Stimme ab – Wir zählen auf Sie!“

Hinweis an die Redaktionen: Der Wahlaufruf steht auf dieser Seite als PDF-Dokument zur Verfügung.

Foto: Markus Lahrmann

Foto: Markus Lahrmann