Landesförderplan Alter und Pflege

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW lud gemeinsam mit der Freien Wohlfahrtspflege NRW ein zu einer Informationsveranstaltung zum Landesförderplan "Alter und Pflege".

24.06.2019

Auf der Informationsveranstaltung am 24. Juni 2019 in Gelsenkirchen informierten sich etwa 170 Teilnehmende über die zahlreichen Fördermöglichkeiten im Bereich Alter und Pflege.

Gerhard Herrmann(MAGS NRW) motivierte die Teilnehmenden kreativ zu denken und in den fünf Zielbereichen: Strukturen unterstützen, Wissen fördern und Erkenntnisse verbreiten, Qualität und Transparenz von Beratung fördern, mit (digitaler) Technik unterstützen und Zugänge zu (digitaler) Technik ermöglichen sowie Teilhabe(-gerechtigkeit) fördern, Anträge zu stellen.

Hilfestellungen bei der Beantragung sicherte die Dezernentin der Bezirksregierung Düsseldorf, Alexandra Bündgen, zu. Es fanden konkrete Beratungen zu Projektideen auf dem Podium statt.

Gabriele Winter (Sprecherin des Fachausschuss Senioren LAG FW NRW) gab zu bedenken, dass es zur Sicherung von Nachhaltigkeit der Projekte auf Dauer einer regelhaften Finanzierung bedarf und bot den diesbezüglichen Dialog mit dem MAGS und den kommunalen Vertretern an.

Uwe Hildebrandt (Vorsitzender Arbeitsausschuss Pflege, Gesundheit und Alter) freut sich über eine konstruktive Fortsetzung des Dialogs mit dem Ministerium und bedankt sich für dessen Unterstützung zur Durchführung der Informationsveranstaltung.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an g.winter@diakonie-rwl.de.

Akteure des MAGS NRW, der Bezirksregierung Düsseldorf und der LAG FW NRW

Foto: Sabine Wietkamp