Direkt zum Inhalt der Seite springen

Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. | Start

Vom 10.-14. Juni 2024 rief die Freie Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen zur "Black Week" auf!

Wir haben in dieser gemeinsamen Aktionswoche mit allen Trägern und Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege auf Missstände hingewiesen und Druck auf Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger ausgeübt, damit die Bedingungen unserer Arbeit endlich nachhaltig verbessert werden.

Alle Informationen, Veranstaltungen und Material zur Aktionswoche finden Sie hier!

Pressemeldungen


Antidiskriminierungsarbeit in NRW startet Online- Beratungsangebot

Düsseldorf, 16.07.2024.

Am 16.07.2024 startet das neue Online-Beratungsangebot des Netzwerks für Antidiskriminierungsarbeit „ada.nrw“. Zehn Beratungsstellen bieten ihre Beratung nach rassistischer, antisemitischer, religions- oder herkunftsbezogener Diskriminierung dann auch über die Beratungsplattform ada-nrw.onlineberatung.net an. Weitere Beratungsstellen werden folgen.

...
Weiterlesen

Positionen


Entwurf eines Gesetzes zur Novellierung der Gefangenenvergütung in den Landesjustizvollzugsgesetzen - Verbändeanhörung

Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen

Stand: 02.07.2024

...
Weiterlesen

Veranstaltungen


Treffen von Menschen mit Armutserfahrung in NRW | 24. Juli 2024 in Köln

Mir fehlen die Worte - Armut besprechbar machen!

Armut wird inzwischen in der Gesellschaft wahrgenommen. Aber wie wird über Armut gesprochen? Fehlen nicht häufig die Worte, wenn Stereotype verwendet werden, um diesen zu widersprechen? Armut besprechbar und sichtbar zu machen, damit sich was ändert, das ist der Inhalt des diesjährigen Treffens am 24. Juli 2024 von 09:30 Uhr – 16:00 Uhr in Köln. 

...
Weiterlesen

NRW bleib sozial!

Reduzierung von Öffnungszeiten, Schließung von Angeboten und drohende Insolvenzen: Das leise Sterben der sozialen Infrastruktur in Nordrhein-Westfalen hat begonnen. Mangelverwaltung gehört seit Jahren zum traurigen Alltag, nun ist der Kipppunkt erreicht. So geht es nicht mehr weiter! Die Freie Wohlfahrtspflege NRW startet deswegen die Kampagne "NRW bleib sozial!"

Europawahl 2024

Im Juni 2024 waren die Bürgerinnen und Bürger der 27 EU-Mitgliedsländer dazu aufgerufen, über die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments zu bestimmen. Die Mitgliedsverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen stellten im Vorfeld der Europawahl 2024 zahlreiche Materialien und Positionierungen zur Verfügung. Diese Dokumente fassen wir hier zusammen und stellen Ihnen zur Verfügung.