Gemeinsam für ein soziales Nordrhein-Westfalen

Die Freie Wohlfahrtspflege NRW will gerechte Lebensverhältnisse für alle Menschen in unserem Land. Sie erhebt deshalb ihre Stimme für all diejenigen, die Unterstützung benötigen. Sie fördert gesellschaftliches Engagement und bietet eine Vielzahl von sozialen Dienstleistungen an, um Menschen schnell und professionell zu helfen. In ihren Verbänden sind über 580.000 Mitarbeitende und mehr als 570.000 Ehrenamtliche tätig.

In der Freien Wohlfahrtspflege NRW haben sich die Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Der Paritätische, das Deutsche Rote Kreuz, die Diakonischen Werke und Jüdischen Gemeinden mit ihren 17 Spitzenverbänden zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Bürgerinnen und Bürger, die nach einer Dienstleistung vor Ort suchen, finden sie bei den jeweiligen Mitgliedsverbänden.

Unsere Imagebroschüre können Sie hier herunterladen.



Pressemeldungen

11.10.2018
Sozialer Arbeitsmarkt: DGB NRW und Freie Wohlfahrtspflege NRW sehen Chancen, aber auch Verbesserungsbedarf beim Teilhabechancengesetz

Düsseldorf, 11. Oktober 2018. Die Bundesregierung will mit der Einführung neuer Regelinstrumente zur „Teilhabe am Arbeitsmarkt für alle“ langzeitarbeitslosen Menschen einen Ausweg aus der Arbeitslosigkeit bieten und ihnen die Chance zur gesellschaftlichen Teilhabe eröffnen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund Nordrhein-Westfalen und die Landesarbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen begrüßen dieses Vorhaben ausdrücklich, sehen aber Bedarf für Nachbesserungen. ...

Positionen

27.09.2017
Uneingeschränkte Rechte für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Impulspapier 2017 zur weiteren Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention.

Die vollständige Stellungnahme der Freien Wohlfahrtspflege in NRW finden Sie in der rechten Spalte als Download (Positionspapier) ...

Veranstaltungen

30.10.2018
Verbraucherinsolvenz als Instrument Sozialer Schuldnerberatung

Knapp sieben Millionen Menschen in Deutschland sind überschuldet. Mit einer Verbraucherinsolvenz haben sie die Chance auf einen schuldenfreien Neubeginn. Diese bundesgesetzliche Regelung gibt es seit 1999. Wie sie sich auf die soziale Schuldnerberatung auswirkt, ist Thema eines Fachtages der Freien Wohlfahrtspflege NRW. ...

Initiativen