Gemeinsam für ein soziales Nordrhein-Westfalen

Die Freie Wohlfahrtspflege NRW will gerechte Lebensverhältnisse für alle Menschen in unserem Land. Sie erhebt deshalb ihre Stimme für all diejenigen, die Unterstützung benötigen. Sie fördert gesellschaftliches Engagement und bietet eine Vielzahl von sozialen Dienstleistungen an, um Menschen schnell und professionell zu helfen. In ihren Verbänden sind über 580.000 Mitarbeitende und mehr als 570.000 Ehrenamtliche tätig.

In der Freien Wohlfahrtspflege NRW haben sich die Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Der Paritätische, das Deutsche Rote Kreuz, die Diakonischen Werke und Jüdischen Gemeinden mit ihren 16 Spitzenverbänden zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Bürgerinnen und Bürger, die nach einer Dienstleistung vor Ort suchen, finden sie bei den jeweiligen Mitgliedsverbänden.

Unsere Imagebroschüre können Sie hier herunterladen.


Pressemeldungen

18.11.2019
Sozialpreis der Freien Wohlfahrtspflege NRW geht an Florian Rübener

Düsseldorf, 18. November 2019. Florian Rübener von Radio Wuppertal 107,4 hat den Sozialpreis der Landesanstalt für Medien gewonnen, den die Freie Wohlfahrtspflege NRW zum dritten Mal gestiftet hat. ...

Positionen

13.11.2019
Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2020 (Haushaltsgesetz 2020)

Zum Haushaltsplan 2020, insbesondere zu den Einzelplänen verschiedener Ministerien, nimmt die Freie Wohlfahrtspflege differenziert Punkt für Punkt Stellung. ...

Veranstaltungen

30.10.2019
20 Jahre Verbraucherinsolvenz - Ein Blick zurück... und wie geht's weiter?

Knapp sieben Millionen Menschen in Deutschland sind überschuldet. Mit einer Verbraucherinsolvenz haben sie die Chance auf einen schuldenfreien Neubeginn. In diesem Jahr wird die Insolvenzordnung in Deutschland zwanzig Jahre alt. Die Entwicklung bis heute und die weitere Perspektive der Verbraucherinsolvenz sind die Themen eines Fachtages der Freien Wohlfahrtspflege NRW. ...

Initiativen