Direkt zum Inhalt der Seite springen

Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. | Start

Reduzierung von Öffnungszeiten, Schließung von Angeboten und drohende Insolvenzen: Das leise Sterben der sozialen Infrastruktur in Nordrhein-Westfalen hat begonnen. Mangelverwaltung gehört seit Jahren zum traurigen Alltag, nun ist der Kipppunkt erreicht. So geht es nicht mehr weiter! Die Freie Wohlfahrtspflege NRW startet deswegen die Kampagne "NRW bleib sozial!". 

Alle Informationen, Veranstaltungen und Material zur Kampagne finden Sie hier!

Pressemeldungen


Offener Ganztag: Die Freie Wohlfahrtspflege in NRW fordert Standards, statt Flickenteppich

Düsseldorf, 08.02.2024. Im Herbst 2021 beschloss die Bundesregierung das „Gesetz zur ganztägigen Förderung von Kindern im Grundschulalter“. Ab August 2026 haben demnach zunächst alle Grundschulkinder der ersten Klassenstufen einen Anspruch darauf, ganztägig gefördert zu werden. Der Anspruch wird in den Folgejahren um je einen Klassenjahrgang ausgeweitet. Die Bundesländer stehen seitdem vor der Aufgabe, zur konkreten Umsetzung des Rechtsanspruchs Ausführungsgesetze zu erlassen. Für NRW ist ein…

...
Weiterlesen

Positionen


Stellungnahme der Landesarbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege NRW zur Neuaufstellung Landesförderplan Alter und Pflege 2024 bis 2028

Die LAG FW begrüßt, dass der neue Landesförderplan (2024-2028) eine klare Handschrift trägt und damit eine Konzentration auf wenige herausfordernde Themen schafft.

...
Weiterlesen

Veranstaltungen


Treffen von Menschen mit Armutserfahrung in NRW | 24. Juli 2024 in Köln

Euch/Mir fehlen die Worte - Armut besprechbar machen!

Armut wird inzwischen in der Gesellschaft wahrgenommen. Aber wie wird über Armut gesprochen? Fehlen nicht häufig die Worte, wenn Stereotype verwendet werden, um diesen zu widersprechen? Armut besprechbar und sichtbar zu machen, damit sich was ändert, das ist der Inhalt des diesjährigen Treffens am 24. Juli 2024 von 09:30 Uhr – 16:00 Uhr in Köln.  

Menschen mit geringem Einkommen eine Plattform für Informationen, Vernetzung und politische Teilhabe zu bieten sowie die Möglichkeit des Austauschs…

...
Weiterlesen