Arbeitslosenreport NRW 4 | 2020

Mittelverwendung und Aktivierungsquote im SGB II

Mittel für Leistungen zur Eingliederung im SGB II 
Die zugewiesenen finanziellen Mittel für Leistungen der aktiven Förderung im SGB II steigen seit 2015, aber nicht alle Mittel wurden 2019 ausgeschöpft. Mehr

Aktivierungsquote im SGB II seit 2015
Zwischen 2015 und 2019 stieg die Aktivierungsquote im SGB II um 7 Prozentpunkte auf 22,6 Prozent. Mehr

Aktivierungsquote besonders förderungsbedürftiger Personengruppen und jüngerer Personen
Die Aktivierungsquote ist bei den besonders förderungsbedürftigen Personen und den Jüngeren gestiegen; es bleiben aber noch deutliche Unterschiede. Mehr


Kennzahlen NRW

Nov. 2020953.464
Okt. 2020967.205
Sept. 2020978.976
Nov. 2019867.496

Unterbeschäftigung | Die Zahl der Unterbeschäftigten im engeren Sinne enthält auch all jene Personen, die faktisch arbeitslos sind, aber zum Zeitpunkt der statistischen Erfassung nicht als arbeitslos gezählt wurden. Sie werden dann nicht gezählt, wenn sie z. B. an einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme teilnehmen oder krankgeschrieben sind. Diese Zahl der Unterbeschäftigten ist daher die ehrlichere Arbeitslosenzahl. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Zahl der Unterbeschäftigten im November 2020 um 9,9 Prozent auf 953.464 Personen gestiegen. Mehr

 

Nov. 2020299.537
Okt. 2020296.435
Sept. 2020291.032
Nov. 2019237.757

Langzeitarbeitslosigkeit | Im November 2020 gab es in NRW 299.537 Langzeitarbeitslose. Ihr Anteil lag damit bei 40,6 Prozent aller Arbeitslosen. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist die Zahl der Langzeitarbeitslosen um 26,0 Prozent auf 299.537 Personen (November 2020) gestiegen. Als langzeitarbeitslos gelten Personen, die ein Jahr und länger arbeitslos gemeldet sind. Weil die Dauer der Arbeitslosigkeit jedoch unter anderem nach der Teilnahme an einer Maßnahme wieder von vorn gezählt wird, ist das Ausmaß der Langzeitarbeitslosigkeit deutlich höher als die offiziellen Zahlen. Mehr

 

Nov. 20201.621.100
Okt. 20201.630.526
Sept. 20201.650.055
Nov. 20191.620.217

Personen in Bedarfsgemeinschaften | Zu den Personen in Bedarfsgemeinschaften zählen alle Menschen, die in einem Hartz-IV-Haushalt leben. Im November 2020 waren es 1,6 Millionen Personen. Im Vergleich zum November 2019 ist die Anzahl marginal um 0,1 Prozent gestiegen. Mehr