Direkt zum Inhalt der Seite springen

Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. | Forderungen

Forderungen zur Landtagswahl

Weitere Forderungen zur Landtagswahl 2022 werden laufend hier ergänzt. Zu den übergeordneten Positionen unabhängig von der Landtagswahl geht es hier.


Wahlprüfsteine

Die AG Landtagswahl der Freien Wohlfahrtspflege NRW hat acht Wahlprüfsteine abgestimmt, wobei sich die ersten vier auf übergeordnete und die weiteren vier auf Fachthemen beziehen. Außerdem wurde ein ausführlicheres Hintergrundpapier zu den Wahlprüfsteinen erstellt.

Direkt zu den Wahlprüfsteinen geht es hier.


Arbeit/ Arbeitslosigkeit

Fünf zentrale Forderungen zur NRW-Landtagswahl 2022:

Angebote aufbauen, Integration stärken, Wohnen und Mobilität verbessern, Corona Folgen abfedern, Anrecht auf digitale Teilhabe. 

PDF zum Download


Armut

Forderungen der Expert*innen in eigener Sache:

Lokale Selbsthilfestrukturen, zielgruppenspezifische Beteiligungsverfahren, Zugang zur digitalen Welt, Prävention psychischer Erkrankungen, Prüfung von Gesetzesvorschlägen auf Auswirkungen.

PDF zum Download


Flucht

Vier zentrale Forderungen zur NRW-Landtagswahl 2022:

Asylstufenplan aufheben, NRW-Aufnahmeprogramm schaffen, Flüchtlingsberatung fördern, humanitäres Bleiberecht ausbauen. 

PDF zum Download


Freiwilligendienste

Drei zentrale Forderungen zur NRW-Landtagswahl 2022:

Recht auf Freiwilligendienst, Freiwilligendienste fördern, Fachkräftemangel entgegenwirken.

PDF zum Download


Integration

Drei zentrale Forderungen zur NRW-Landtagswahl 2022:

Zusammenarbeit von Kommunen und Wohlfahrt verbessern, Diskriminierung verhindern, Missstände bei der EU-Binnenzuwanderung beenden.

PDF zum Download


Offene Ganztagsschule (OGS)

Drei zentrale Forderungen zur NRW-Landtagswahl 2022:

Pädagogische Standards setzen, den Offenen Ganztag mit der Schule verzahnen und mehr Personal gewinnen.

PDF zum Download


Quartiers-/Gemeinwesenarbeit

Zehn Forderungen der Freien Wohlfahrtspflege:

Gemeinschaft vor Ort fördern – vor und nach der Pandemie erst recht! Das Positionspapier zum Ausbau inklusiver Sozialräume für alle wurde beim Politiktalk am 9. März 2022 diskutiert.

PDF zum Download